Stubaier Alpen 2016 – Tag 4: Hinauf! Hinauf aufs Zuckerhütl!

eingetragen in: Tourberichte | 0

Heute steht mit dem Zuckerhütl das Highlight der gesamten Hochtour auf dem Programm. Mit seinen 3507m ist es der höchste Gipfel der Stubaier Alpen. Leider hat es in den vergangenen Jahren einiges von seinem Zuckerhut, dem Firnfeld, das sich bis unmittelbar unter den Gipfel gezogen hat, eingebüßt. Nichts desto trotz hat es für uns nicht an Reiz verloren und so starten wir bei besten Bedingungen an der Siegerlandhütte.

Das erste Zwischenziel ist das Gamsplatzl, einem Joch zwischen dem Gaiskogel im Süden und der Pfaffenschneide im Norden.

So erreichen wir den Pfaffenferner auf dem wir als Seilschaft in das Pfaffenjoch zwischen Aperer Pfaff und Pfaffenkogel aufsteigen.

Hinauf zum Joch zwischen Aperer Pfaff und Pfaffenkogel
Hinauf zum Joch zwischen Aperer Pfaff und Pfaffenkogel

Von dort geht es über leicht begehbaren Firn über den Sulzenauferner bis zum Pfaffensattel. Anschließend steigen wir auf dem verbliebenen Zucker bis ins kombinierte Gelände etwa 100hm unterhalb des Gipfels des Zuckerhütl an. Dort beginnen wir mit leichter aber teilweise stark ausgesetzter Kletterei, die uns bis auf den Gipfel führt.

Selfie auf dem Zuckerhütl
Selfie auf dem Zuckerhütl

Nach einer ausgiebigen Gipfelrast, bei der wir jeweils einen Segel- und einen Gleitschirmflieger beobachten können, erfolgt der Abstieg.

Sobald wir den Firn erreichen geht es mit großen Schritten auf dem Sulzenauferner in Richtung der Hildesheimer Hütte.

Am Nachmittag brennt die Sonne erbarmungslos... Im Hintergrund der Wilde Pfaff (links) und das Zuckerhütl (rechts).
Am Nachmittag brennt die Sonne erbarmungslos… Im Hintergrund der Wilde Pfaff (links) und das Zuckerhütl (rechts).

Ab dem Gaisbach erfolgt der Anstieg zur Hütte auf einem leichten Klettersteig. Auf der Hütte feiern wir bei dem einen oder anderen Bier den Erfolg unserer Tour. Alle von uns gesteckten Ziele konnten wir als Gruppe sehr gut erreichen. Morgen erfolgt noch der Abstieg über das Stubaier Skigebiet mit einem kleinen Schwenk über die Schaufelspitze…

Am Abend beleuchten die letzten Sonnenstrahlen das Ziel der morgigen Tour: Die Schaufelspitze
Am Abend beleuchten die letzten Sonnenstrahlen das Ziel der morgigen Tour: Die Schaufelspitze

Hier geht’s zum Bericht von Tag 5: Über die Schaufelspitze retour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.