» » Tierische Notnahrung – Ein Nachschlagewerk

Tierische Notnahrung – Ein Nachschlagewerk

eingetragen in: Buchvorstellungen | 0

Tierische_Notnahrung_Joe_Vogel_01Wie ich bereits hier im Dezember vorgestellt habe, war ich mit einem Freund bei Joe Vogels Lehrgang „Pflanzliche Notnahrung – Ein Winterspecial„. Eigentlich war geplant am folgenden Tag nochmals nach Karlsruhe zu fahren und auch den Kurs „Tierische Notnahrung“ zu besuchen. Allerdings haben wir es nicht ganz bis Karlsruhe geschafft, aber das ist die „Geschichte eines Ersatzrades“ die hier nicht hingehört… 😀

Auf jeden Fall habe ich auf dem besuchten Kurs erfahren, dass von Joe Vogels Buch „Tierische Notnahrung – Survivalwissen für Extremsituationen“ eine neue stark überarbeitete Ausgabe erschienen ist. Nach einem Blick ins Buch war klar, dass muss ich haben und kurz darauf war ich stolzer Besitzer eines signierten Exemplars.

Tierische_Notnahrung_Joe_Vogel_03
Jetzt habe ich es sogar schriftlich… 😉

Da mir die Änderungen in der stark erweiterten Neuauflage sehr gut gefallen, möchte ich Euch nun gerne dieses Buch vorstellen, dass wie auch die anderen Bücher von Joe Vogel das Zeug hat im deutschsprachigen Raum Maßstäbe zu setzen!

Tierische Notnahrung – Survivalwissen für Extremsituationen

Tierische_Notnahrung_Joe_Vogel_02Auf 192 Seiten bündelt das Taschenbuch im DIN A5 Format Wissen über

  • Ernährungslehre
  • Insekten, Larven, Würmer, Spinnen
  • Weichtiere
  • Stachelhäuter
  • Krustentiere
  • Fische
  • Amphibien
  • Reptilien
  • Vögel und
  • Säugetiere

In jedem der Kapitel wird sowohl auf das Erkennen, das Fangen, die Zubereitung als auch auf auftretende Krankheiten eingegangen. Darüber hinaus schneidet das Buch die Herstellung von Fallen und Behelfswerkzeug sowie die Zubereitung und Konservierung von tierischer Nahrung an.

Wie ich von den anderen Büchern von Joe Vogel bereits gewöhnt bin hat das Buch einen gewissen wissenschaftlichen Anspruch, was aber die Lesbarkeit nicht einschränkt. Es geht also deutlich über den Standard Survivalsprech „es zappelt – schlägst du tot – machst über Feuer – tust du essen“, wie es so manche Survivalsendung auf einem deutschen Männerfernsehsenders weismachen möchte, hinaus.

Gegenüber der älteren Auflage sind die detaillierten Schritt-für-Schritt Anleitungen stark erweitert worden. Mit vielen Bildern wird z. B. das Schlachten und Zubereiten eines Huhns und eines Kaninchen erklärt. Gleichzeitig wird in exemplarischen Bildern auf häufig vorzufindende tierische Krankheiten eingegangen. Im ersten Moment scheinen die Bilder z. B. von krankhaft veränderten Organen zwar gewöhnungsbedürftig zu sein, das Buch möchte jedoch nicht durch Ekel abschrecken sondern zeigt was notwendig ist. Fleisch kommt eben nicht aus dem Supermarkt. 😉

Fazit

Obwohl ich bereits eine ältere Auflage des Buches besitze hat sich für mich die Investition von 19,95 € in die neue Auflage gelohnt. Die zusätzlichen Infos halte ich für sehr wertvoll.

Das Buch lässt sich zu Hause auf dem Sofa sehr gut lesen. Man kann es jedoch auch als eine Art Anleitung mitführen wenn man seine erste eigene Erfahrung mit tierischer Notnahrung sammeln möchte. Dazu beinhaltet das Buch auch einige Tipps wie man sich dieser Materie am besten nähert ohne gleich den Rechtsverstoß der Wilderei begehen zu müssen.

Das Buch gibt es für 19,95 EUR als Taschenbuch bei Amazon und sollte in keiner Bibliothek von Survivalfans fehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.