Black Diamond Apollo Laterne für das Basislager

eingetragen in: Produktvorstellungen | 0

AB_Black_Diamond_Apollo

Für das Lager während meiner Radreise entlang des Eisernen Vorhangs war ich auf der Suche nach einer passenden Laterne. Schließlich ist die Petromax dafür „etwas“ zu sperrig. 😉 Nach einer Recherche stand fest, dass die Black Diamond Apollo genau das ist was ich gesucht habe. Da ich schon einige Produkte von Black Diamond zum Skitourengehen besitze, ich sehr zufrieden mit dieser Ausrüstung bin und zusätzlich die Erfahrungsberichte im Internet fast alle durchweg positiv waren (dazu später mehr) habe ich in den sauren Apfel gebissen, den für eine LED-Lampe saftigen Preis von 49,90 EUR akzeptiert und die Lampe bestellt. Nach kurzer Lieferzeit traf die Lampe bei mir ein und konnte ausgiebig begutachtet werden.

Das ist die Black Diamond Apollo

Black_Diamond_Apollo_01
Zusammengeschoben ist die Laterne sehr kompakt

Die Lampe ist mit einem Durchmesser von 73 mm und einer Länge von 127 mm sehr kompakt und findet überall einen Platz. Das kleine Packmaß wird erreicht indem der Lampenkörper während des Transports zusammengeschoben und die Füße angeklappt werden. Dadurch wird weiterhin der Ein/Aus-Schalter verdeckt und ein unbeabsichtigtes Einschalten im Gepäck wird so unmöglich. Zieht man den Lampenkörper nur ein Stück auseinander wird eine Batterieanzeige sichtbar, die über den Ladezustand der Batterien Aufschluss gibt.

Dimmen kann man die Lampe indem man den Knopf gedrückt hält. Auf maximaler Stufe pumpt die Laterne einen Lichttrom von bis zu 80 Lumen in den Raum. Gedimmt sind Betriebszeiten bis 60 h möglich. Die Unterseite ist zusätzlich gummiert, so dass die Lampe auch mit angeklappten Füßen sicher steht. An der Oberseite der Lampe ist ein zweiteiliger Ring angebracht mit dem die Lampe z. B. im Zelt aufgehängt werden kann. Durch die anklappbaren Füße lässt sich die Laterne erhöht aufstellen und somit die Lichtverteilung verbessern.

Black_Diamond_Apollo_02
Auf ihren Füßen steht die Apollo leicht erhöht

Am Boden der Lampe ist ein Drehverschluss, der das Batteriefach freigibt. Mehrfach habe ich im Internet gelesen, dass sich Besitzer der Lampe über diesen Verschluss beschwert haben. Allerdings kann ich das nicht nachvollziehen. In meinen Augen ist der Verschluss absolut okay. Verwendet werden können entweder der als Zubehör angebotene wiederaufladbare Akkupack oder vier handelsübliche AA Batterien/Akkus. Ich habe wieder zu den bewährten eneloop NiMh-Akkus gegriffen (hier gibts mehr Infos zu den einzelnen Akku und Batterietypen). Anders als im Internet berichtet passen die Akkus wunderbar in den mitgelieferten Batterieträger.

Black_Diamond_Apollo_03
Der Batterieträger für 4 AA Batterien oder Akkus

Mit einem Gewicht von 330 g incl. vier AA Akkus ist die Lampe zwar nicht sehr trekkingtauglich (hier würde ich immer ausschließlich zu den bewährten Stirnlampen greifen) aber für ein Basislager oder eine Radreise absolut okay.

Die Lampe besitzt eine 3 Watt LED deren Licht über zwei Spiegel rund um die Lampe gestreut wird. Dadurch ist das Licht alles andere als spotartig. LED-bedingt ist die Lichttemperatur recht „kalt“ sprich sehr weiß. Ganz anders als bei einer Glühlampe deren Licht eher gelblich „warm“ ist. Da die Lampe jedoch stufenlos dimmbar ist und die Vorteile der LED-Technologie wie geringer Energiebedarf deutlich überwiegen kann man das kalte Licht verschmerzen.

Erfahrungen auf Tour

Während meiner Radreise habe ich die Lampe am Abend vor und zum Lesen im Zelt verwendet. Im Zelt muss die Lampe stark gedimmt werden. Das sorgt für eine lange Betriebsdauer. In der Woche in der ich unterwegs war habe ich die Akkus nicht nachladen müssen.

Vor dem Zelt zeigen sich die Standfüße als wirklich nützlich. Mit angeklappten Füßen steht die Lampe direkt im Gras und leuchtet die Umgebung deutlich schlechter aus, als mit ausgeklappten Füßen.

Für mich ist die Black Diamond Apollo eine sinnvolle LED-Laterne für das Basislager. Aufgrund des recht hohen Gewichts ist sie jedoch nicht trekkingtauglich. Hier würde ich nach wie vor zu den bewährten LED-Stirnlampen greifen.

Bezogen werden kann die Black Diamond Apollo Laterne auf Amazon für 49,90 EUR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.