Home » Tourberichte » Auf Schneeschuhen hinauf zur Lampsenspitze

Auf Schneeschuhen hinauf zur Lampsenspitze

eingetragen in: Tourberichte 0

Lampsenspitze_1Nachdem der lang ersehnte Winterurlaub wegen Schneeknappheit ausfallen musste, haben wir im Frühjahr einen erneuten Anlauf genommen um wieder winterliches Wetter zu genießen. Mit zwei Freunden ging es für einen Wochenendtrip ins Sellraintal.

Am zweiten Tag des Wochenendes geht es auf Schneeschuhen zur Lampsenspitze. Wir nutzen eine bekannte Skiroute um zum Gipfel hinauf zu steigen. Los geht es am Alpengasthof Praxmar (hier ist das Essen auch wirklich zu empfehlen!). Zunächst geht es am Schlepplift und anschließend auf einem präparierten Weg entlang der auch als Rodelbahn dient. Relativ schnell ist die Baumgrenze erreicht, da der Start der Tour bereits auf 1600 m ü. NN liegt.

Anschließend wird das Gelände deutlich steiler. Dadurch geht es stellenweise langsamer voran, da wir unsere Kräfte für die 1200 Hm entsprechend einteilen müssen. Immer wieder treffen wir unterwegs auf die Schilder des Skitourenlehrpfades. Hier werden einige Basics der Geländebeurteilung für Skitouren anschaulich dargestellt. Nachdem ein Muldengelände überquert wurde und mehrere steile Stufen erfolgreich gemeistert sind, erreichen wir ein kleines Plateau unterhalb des Gipfels. Von dort geht es ohne Schneeschuhe die letzten Meter hinauf zum Gipfelkreuz der Lampsenspitze.

Der Ausblick von dort entschädigt für die Anstrengungen des Aufstiegs. Bei schönstem Kaiserwetter können wir die Rundumsicht und Sonne genießen. Nach einer kurzen Stärkung an einer windstillen Stelle steigen wir hinab zu unseren Schneeschuhen. Nachdem sie angeschnallt sind geht es wieder zurück ins Tal. Bergab kommen wir wesentlich schneller voran als bergauf, dennoch hat es auch der Abstieg in sich. Immer wieder muss darauf geachtet werden, dass die Schneeschuhe nicht abrutschen und wir nicht umknicken. Einfacher wird es auf dem präparierten Weg, auf dem es dann die letzten Meter hinunter ins Tal nach Praxmar geht.

Tourdaten:
Länge: ca. 12 km
Höhendifferenz: 1200 hm
Gehzeit: ca. 6-7 h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.